Mentales Schlaftraining

Schlafstörungen beheben und endlich wieder ruhig schlafen

Wie funktioniert die Methode?

Schlaf­lo­sig­keit als Volks­krank­heit.
Jeder vier­te Deut­sche schläft schlecht. Jeder zehn­te Deut­sche hat so mas­si­ve Schlaf­stö­run­gen, dass er vom Arzt behan­delt wer­den muss.
 
Ob Du schlecht ein­schla­fen, mit­ten in der Nacht auf­wachst oder viel zu früh kein Auge mehr zutun kannst, ob Du mor­gens wie gerä­dert bist – all die­se Vari­an­ten der Schlaf­stö­rung haben die­sel­be Ursa­che: inne­re Unru­he, Stress und Ängs­te. Auch in der Nacht sind es Stress­hor­mo­ne, die Dich wecken.
 
Die Sehn­sucht nach tie­fem Schlaf ist schon des­halb so groß, weil wir die­sen Gegen­pol drin­gend brau­chen in einer Welt, in der es oft ziem­lich hek­tisch und chao­tisch zugeht – wie in unse­ren Köp­fen. Wir kön­nen nicht mehr abschal­ten, wer­den bis in den Schlaf ver­folgt von unse­rem Stress. Des­halb suchen wir nach Ruhein­seln, wo wir Sicher­heit, Gebor­gen­heit, Frie­den erle­ben und end­lich los­las­sen kön­nen.

Warum diese Methode?


Erfolg­reich seit über 20 Jah­ren


Wirk­sam­keit wis­sen­schaft­lich bestä­tigt


gerin­ger Zeit­auf­wand


Dau­er­haf­te Ver­hal­tens­än­de­rung


Erfolgs­er­leb­nis nach den ers­ten Tagen


kei­ne War­te­zeit und anony­me Sofort­hil­fe

Warum diese Methode?

Emotionale Meditation

Seit jeher exis­tie­ren in den meis­ten Kul­tu­ren medi­ta­ti­ve Metho­den, die Men­schen inne­ren Frie­den und Glück erle­ben las­sen und ein Weg zum Unter­be­wusst­sein und zur Selbst­er­kennt­nis sind. Wenn der Ver­stand still wird, wenn wir die Acht­sam­keit nach innen rich­ten und ganz bei uns sind, kön­nen wir ruhig wer­den und wirk­lich los­las­sen. Die Schlaf-Har­mo­nies und die Ent­span­nungs­übung des Men­ta­len Schlaf­trai­nings sind emo­tio­na­le Medi­ta­ti­ons­übun­gen, die Dei­ne emo­tio­na­le Wahr­neh­mung ver­än­dern. Du lernst die Welt, die Men­schen und Dich selbst wie­der inten­si­ver wahr­zu­neh­men – wie als Kind. Du wirst dadurch Dein Leben akti­ver und posi­ti­ver gestal­ten und es nicht mehr als pas­si­ver Zuschau­er von außen betrach­ten. Durch die Übun­gen erfährst Du Glück, Ruhe und Gelas­sen­heit, so ver­stum­men auch die nega­ti­ven Gedan­ken im Kopf, und das Cha­os in der Welt ver­liert sei­nen Schre­cken. Das Emo­tio­na­le Trai­ning bekämpft die Ursa­chen Dei­ner Schlaf­lo­sig­keit – damit Du Dei­ne psy­chisch beding­ten Schlaf­stö­run­gen ohne Medi­ka­men­te dau­er­haft los­wer­den und end­lich wie­der gut schla­fen kannst.